Der Name "Blue Diamonds" steht für die beiden indonesischen Brüder Ruud und Riem de Wolff: Ruud, geboren am 12. Mai 1941 in Djakarta, und Riem, geboren am 15. April 1943 in Depok. Gemeinsam mit den Eltern, ihrer Schwester und ihrem jüngeren Bruder kamen sie 1949 in das niederländische Städchen Driebergen. Auf Wunsch des Vaters lernten sie Gitarre spielen und gründeten, nachdem sie sich soweit selbst beim Singen begleiten konnten, Ende der 1950er Jahre eine Band. In den 1960er Jahren avancierten die Brüder zu einem der erfolgreichsten Duos im deutschsprachigen Raum.
Sie versuchten sich als Kopie der "Everly Brothers"1) und hatten 1959 ihren ersten Hit mit der Cover-Version von "'Till I Kissed You" ; der internationale Durchbruch gelang ihnen dann ein Jahr später mit dem Remake des bereits 1927 komponierten Titels "Ramona". Den Song hatten sie in fünf Sprachen aufgenommen und er entwickelte sich zum absoluten Gassenhauer in aller Herren Länder; bis in die 1990er Jahre wurde dieser Evergreen über 25 Millionen Mal verkauft.
 
 

Die "Blue Diamonds" (Ruud (l.) und Riem de Wolff)  im August 1962
Rechteinhaber: Nationaal Archief (Den Haag, Rijksfotoarchief; Bestandsnummer: 914-2294)
Urheber/Fotograf: Pot, Harry / Anefo; Quelle: Wikimedia Commons;
Lizenz: www.gahetna.nl/over-ons/open-data / CC BY-SA 3.0 NL

Die "Blue Diamonds" im August 1962; Rechteinhaber: Nationaal Archief (Den Haag, Rijksfotoarchief; Bestandsnummer: 914-2294); Urheber/Fotograf: Pot, Harry / Anefo; Quelle: Wikimedia Commons; Lizenz: www.gahetna.nl/over-ons/open-data / CC BY-SA 3.0 NL
Die "Blue Diamonds" mit der jungen Moderatorin Lonneke Hoogland in der niederländischen Jugendsendung "Rooster" (1961); Urheber: beeldengeluidwiki.nl/index.php/Gebruiker:Bas_agterberg; Lizenz/Genehmigung: beeldengeluidwiki.nl/index.php/Beeld_en_Geluid_wiki:Info/CC-by-SA 3.0; Quelle: Wikipedia bzw. Wikimedia Commons Dabei handelt es sich um einen Titel aus den 1920er Jahren, der seinerzeit ein langsamer Walzer war. Die Blue Diamonds machten einen flotten Foxtrott daraus. Es wurde ihr größter Erfolg. Nachdem sich der Titel in den Niederlanden bereits 250.000 Mal verkauft hatte, wurde er auch in Deutsch aufgenommen und das Duo hatte damit in Deutschland seinen größten Hit, für den sie auch die Goldene Schallplatte erhielten. Insgesamt wurde "Ramona" von den Blue Diamonds in fünf Sprachen veröffentlicht, und mit der englischen Fassung konnte sich der Titel sowohl in den US-Charts wie auch in den britischen Hitlisten platzieren. In Spanien und Frankreich entwickelte sich "Ramona" ebenfalls zu einem Hit.2)
Es folgten weitere erfolgreiche Titel wie "Blaues Boot der Sehnsucht" (1962), "Sukiyaki" (1963) oder "Liebe mich" (1965), mit denen das Duo später auf zahlreichen ausgedehnten Tourneen in der ganzen Welt sein Publikum begeisterte. Zwischen 1964 und 1966 mussten die Brüder ihre Karriere für zwei Jahre unterbrechen, da sie zum niederländischen Militärdienst einberufen wurden, konnten danach jedoch wieder an die Erfolge der frühen 1960er Jahre anknüpfen.
  
Die "Blue Diamonds" mit der jungen Moderatorin Lonneke Hoogland
in der niederländischen Jugendsendung "Rooster" (1961)
Urheber: beeldengeluidwiki.nl/index.php/Gebruiker:Bas_agterberg
Lizenz/Genehmigung: beeldengeluidwiki.nl/index.php/Beeld_en_Geluid_wiki:Info/CC-by-SA 3.0
Quelle: Wikipedia bzw. Wikimedia Commons
(beeldengeluidwiki.nl/index.php/Bestand:61398-10a.png)
Von den Blue Diamond" existieren ungefähr 130 Schallplattenaufnahmen, die in über 22 Millionen Exemplaren verkauft wurden; sie erhielten eine "Diamantene" und drei "Goldene Schallplatten" sowie den "Goldenen Löwen" von Radio Luxemburg. 1971 standen sie in dem holländischen Musical "Zehn Millionen Gebote" als Hauptdarsteller auf der Bühne und Ende der 1980er Jahre ritten sie mit auf der Nostalgiewelle in den Niederlanden.
Das letzte Mal traten sie gemeinsam am 3. November 2000 in Helmond bei Eindhoven auf.
Ruud de Wolff  starb am 18. Dezember 2000 unerwartet mit 59 Jahren an Krebs.
Im Herbst 2001 veröffentlichte Riem de Wolff gemeinsam mit seinem Sohn Steffen eine CD mit den alten "Blue-Diamonds"-Liedern.
 
 
 

Die "Blue Diamonds" (undatiertes Foto, ca. zwischen 1960 und 1969
Rechteinhaber: Nationaal Archief (Den Haag, Rijksfotoarchief; Bestandsnummer: 254-7226)
Urheber/Fotograf: Onbekend / Anefo; Quelle: Wikimedia Commons;
Lizenz: www.gahetna.nl/over-ons/open-data / CC BY-SA 3.0 NL

Die "Blue Diamonds" ca. zwischen 1960 und 1969; Rechteinhaber: Nationaal Archief (Den Haag, Rijksfotoarchief; Bestandsnummer: 254-7226); Urheber/Fotograf: Onbekend / Anefo; Quelle: Wikimedia Commons; Lizenz: www.gahetna.nl/over-ons/open-data / CC BY-SA 3.0 NL
Link: 1) Kurzportrait innerhalb dieser HP
Quelle: 2) Wikipedia
Fanseite: www.bluediamonds.nl; siehe auch Wikipedia
Um zur Seite der Schlagerstars zurückzukehren, bitte dieses Fenster schließen.
Home: www.steffi-line.de