Das Krankenhaus am Rande der Stadt
Nemocnice na kraji města
Die Ende der 1970er Jahre in der ehemaligen Tschechoslowakei produzierte Serie "Das Krankenhaus am Rande der Stadt" war auch bei uns ein Publikumsrenner. Der Vorläufer von so beliebten Dauerbrennern im Krankenhausmilieu wie "Schwarzwaldklinik"1) (1985 – 1989), "Emergency Room"1) (seit 1994) oder "In aller Freundschaft"1) (seit 1998) stammte aus der Feder des Dramatikers und Drehbuchautors Jaroslav Dietl (1929 – 1985), Regie führte Jaroslav Dudek (1932 – 2000). Die ersten neun einstündigen Folgen waren in Co-Produktion mit dem Fernsehen der ehemaligen DDR entstanden, welche diese ab 1. Januar 1979 in 13 Teilen zu je 45 Minuten ausstrahlte. Bei uns liefen die Episoden – mit westdeutschen Schauspielern neu synchronisiert – ab Dezember 1981 in der ARD zur besten Sendezeit; aufgrund der hohen Einschaltquoten beteiligte sich der NDR an der zweiten Staffel mit sieben Folgen.
Für Drehbuchautor Jaroslav Dietl, der auch für einige politisch kompromittierte Serien gearbeitet hatte, war das "Krankenhaus am Rande der Stadt" das Opus magnum. Mitte der siebziger Jahre hatte er die Idee zu der Serie gefasst, deren erste Staffel 1978 gedreht wurde. Mit Primarius Dr. Sova, dessen missratenem Sohn Karel, dem beruflich wie erotisch überambitionierten Chefarzt Blažej, dem sarkastischen Dr. Štrosmajer, der jungen Ärztin Alzbčta, dem "dummen Täubchen" Schwester Hunková und den anderen größeren und kleineren Rollen, allesamt mit hervorragenden Schauspielern besetzt, ließ Dietl einen Mikrokosmos entstehen, abseits vom System und dennoch geduldet. (Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.02.2004, Nr. 28/Seite 37)
 
Im Mittelpunkt der 20-teiligen Serie steht ein Krankenhaus bzw. deren chirurgischen Abteilung am Rande der fiktiven böhmischen Kleinstadt Bor. Erzählt werden (melo-)dramatische Alltagsgeschichten rund um Ärzte, Personal und Patienten, vor allem aber die privaten Nöte und Sorgen der agierenden Mediziner. Chefarzt der orthopädischen Station ist zunächst der sympathische Dr. Karel Sova (Ladislav Chudík), der sich gemeinsam mit seinem Sohn Karel (Ladislav Frej) um die Kranken kümmert. Karel jun. macht seinem Vater ziemlichen Kummer, weil er nicht vom Alkohol lassen kann und als Chirurg immer untragbarer wird. Als Sova sen. in Folge 10 mit seinem Sohn die Klinik verlässt und ein Land-Ambulatorium aufmacht, bestimmt er den zynischen Oberarzt Dr. Štrosmajer (Miloš Kopecký) zu seinem Nachfolger. Dieser hat jedoch bald private Probleme – der Freund seiner Tochter hat ihn wegen Körperverletzung angezeigt – und so wird schließlich Herzensbrecher und Casanova Dr. Blažej (Josef Abrhám) neuer Leiter der Station. Weitere Protagonisten "in Weiß" sind die junge Assistenzärztin bzw. Orthopädin Alzbčta Cenková (Eliška Balzérova), die gerade ihr Studium beendet hat, und die ledige Anästhesistin Dr. Dana Králová (Jana Stepánková). Der als Chirurg völlig ungeeignete, geschwätzige Dr. Cvach (Josef Vinklář) musste nach zwölf Episoden das "Krankenhaus am Rande der Stadt" verlassen, der in seine Kollegin Alzbčta verliebte schüchterne Gefäßchirurg Dr. Rehor (František Němec) brachte es auf 15 Episoden. Zum Personal gehören weiterhin die Krankenschwestern Ina Galuská (Andrea Cunderlíková) und Marta Hunková-Penkavová (Iva Janzurová), genannt Täubchen, sowie die Oberschwester Jachymová (Nina Popeliková), die jedoch auch nicht alle bis zum Ende der Serie mit von der Partie waren. Als Direktor des Krankenhauses fungierte zu Anfang Dr. Pekár (Josef Somr).
 
Neben medizinischen Problemen wie erste Hilfe nach einem Unfall oder schwierigen Operation, stehen Rivalität und Intrigen, aber auch die verwickelten Liebesaffären einzelner Figuren im Vordergrund der Handlungen. So Alzbčta Cenkovás Gefühle zu dem verletzten Mittelstürmer der Eishockeynationalmannschaft Rezek (Viktor Preiss), Schwester Inas unglückliches Verhältnis mit Dr. Blažej, ihre spätere Heirat mit dem Krankenwagenfahrer Roman (Jaromír Hanzlik) oder Dr. Rehors Enttäuschung und Flucht in die Arme von Dr. Králova. Karel Sova jun., von seiner Frau Katerina geschieden und seiner Alkoholsucht geheilt, ist ab Staffel 2 mit der Ärztin Alzbčta Cenková verheiratet und arbeitet wieder an der alten Wirkungsstätte seines Vaters, zusammen mit Chefarzt Dr. Blažej. 
Siehe auch die Episodenbeschreibung bei www.fernsehserien.de.
 
Im Jahr 2003 setzte das tschechische Fernsehen die Serie fort, unter größter Aufmerksamkeit der Medien und mit besten Einschaltquoten. Von der alten Besetzung waren noch Chefarzt Dr. Blažej und Schwester Ina dabei, die nun miteinander verheiratet sind und erwachsene Kinder haben, außerdem Dr. Cenková , Dr. Králová und auch wieder der ehemalige Chefarzt Dr. Sova. Die 13 neuen Folgen liefen mit dem Untertitel "20 Jahre später" im Sommer 2004 im Dritten Programm des MDR. (Quelle: "Das Das Fernsehlexikon"2))
Anfang 2006 ging durch die Medien, dass die legendäre Serie vom das öffentlich-rechtliche tschechische Fernsehen CT fortgesetzt bzw. 2007 der Drehstart für weitere Episoden erfolgen würde.
 
1) Der Link führt zu Wikipedia
2) Das Fernsehlexikon: Alles über 7000 Sendungen von Ally McBeal bis zur ZDF Hitparade, von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier
(Verlag Goldmann, ISBN-10: 3442301246/ISBN-13: 978-3442301249)

  

Siehe auch Wikipedia und www.bamby.de,
weitere Links/Infos bei www.wunschliste.de, www.fernsehserien.de

Einige der Darsteller:
Ladislav Chudík … spielte den Chefarzt Dr. Karel Sova sen.
 
Geboren am 27. Mai 1924 in Hronec bei Banská Bystrica (Tschechoslowakei, heute Slowakische Republik),
gestorben am 29. Juni 2015 in Bratislava (Slowakische Republik).
 
Ladislav Chudík studierte bis 1944 an der Philosophischen Fakultät der Universität Bratislava, nahm dann Schauspielunterricht am "Staatlichen Konservatorium" in Bratislava. Anschließend war er als Schauspieler und ab 1964 gleichzeitig auch als Dozent tätig.
1968 verließ er die Tschechoslowakei und ging in die österreichische Hauptstadt Wien. Zurück in seinem Heimatland, übernahm er mit der Figur des Chefarztes Dr. Karel Sova sen. in der TV-Serie "Das Krankenhaus am Rande der Stadt" Ende der 1970er Jahre eine Charakterrolle, die ihn international bekannt werden ließ. Auch in der Fortsetzung "Das Krankenhaus am Rande der Stadt – 20 Jahre später" (2003) übernahm er diese Rolle.

In der Umbruchphase 1989/90 war Chudík Minister für Kultur der Slowakischen Republik.
 
Quelle (überwiegend): Wikipedia
 
Weitere Filme*) mit Ladislav Chudík
Ladislav Frej … spielte den Chirurg Dr. Karel Sova jun.
 
Geboren am 26. November 1941 in Brno (heutiges Tschechien).
 
Frej spielte bereits als Jugendlicher gern Theater, sang im Chor und spielte Geige. Seine erste Anstellung hatte er im Theater in Brno, danach in Pardubice und Ostrava. Seit 1970 arbeitet er dauerhaft in Prag, ist neben dem Theater auch für Film und Fernsehen sowie als Synchronsprecher tätig. So erlangte er als Sohn des Chefarztes in der TV-Reihe "Das Krankenhaus am Rande der Stadt" ab 1977/78 auch einen internationalen Bekanntheitsgrad. Ferner übernahm er in den 1980er Jahren die Hauptrolle in der tschechoslowakischen Serie "Bezirksverwaltung der "K" Prag"1).
 
Quelle: Wikipedia
 
Weitere Filme*) mit Ladislav Frej
 
Link: 1) Wikipedia
Miloš Kopecký … spielte den Oberarzt und Interims-Chefarzt Dr. Štrosmajer
 
Geboren am 22 August 1922 in Prag (heute Hauptstadt von Tschechien),
gestorben am 16. Februar 1996 in Prag. 
 
Mehr Informationen bei Wikipedia
 
Weitere Filme*) mit Miloš Kopecký
Josef Abrhám … spielte den späteren Chefarzt Dr. Blažej.
 
Geboren am 14. Dezember 1939 in Zlín (heutiges Tschechien; Name 1949 bis 1990: Gottwaldov).
 
Josef Abrhám ließ sich Anfang der 1960er Jahre am Konservatorium in Bratislava, anschließend an der Fakultät für Schauspielkunst der "Prager Akademie der musischen Künste" ausbilden, wirkte nach dem Studium ab 1962 drei Jahre lang am Theater "Divadlo na Vinohradech"1) bei Prag. Es folgte ein Engagement am "Činoherní klub" ("Schauspielerclub"), wodurch das erste Mal auch Kritiker auf ihn aufmerksam wurden; heute ist Abrhám Ensemblemitglied des tschechischen "Nationaltheaters"1) ("Národní divadlo").

Dem tschechischen Publikum ist der Schauspieler durch seine Auftritte in Film und Fernsehen bekannt geworden. Die erste große Rolle in einem Film erhielt er 1962 von Regisseur Zbyněk Brynych in "Transport aus dem Himmelreich" (Transport z ráje). Es folgte unter anderem die Rolle des Schriftstellers Jaroslav Hašek1), den er in dem Biopic "Der große Weg" (1963, Velká cesta) darstellte, und die Hauptrolle des werdenden Vaters in dem Ehe-Portrait "Der Schrei"1) (1964, Křik). In Deutschland wurde er Ende der 1970er Jahre mit der Figur des Chefarztes Dr. Blažej in der TV-Serie "Das Krankenhaus am Rande der Stadt" bekannt, eine Rolle, die er auch in der Fortsetzung "Das Krankenhaus am Rande der Stadt – 20 Jahre später" (2003) übernahm.

Seit 1976 ist Abrhám mit der Schauspielerin Libuše Šafránková verheiratet; aus der Verbindung stammt Sohn Josef Abrhám jr., der unter anderem als Regisseur und Drehbuchautor tätig ist.
 
Quelle: Wikipedia

Weitere Filme*) mit Josef Abrhám
 
Link: 1) Wikipedia
Eliška Balzérova … spielte die junge Assistenzärztin Dr. Alžběta Čeňková-Sovová.
 
Geboren am 25. Mai 1949 als Eliška Havranková in Vsetíně (heutiges Tschechien).
 
Nach ihrem Studium war die Schauspielerin am Südböhmischen Theater in Budweis engagiert, seit 1977 Mitglied des Theaters "Divadlo na Vinohradech"1) bei Prag. In der zweiten Hälfte der 1990er Jahre beteiligte sie sich maßgeblich an der Wiedergründung des "Theater Fidlovačce", an dem sie noch heute tätig ist, seit Mai 2012 zudem als Regisseurin.
Dem internationalen Publikum bekannt wurde sie vor allem durch ihre Hauptrolle der Dr. Alžběta Čeňková-Sovová in der tschechoslowakischen TV-Serie "Das Krankenhaus am Rande der Stadt" sowie der Fortsetzung "Das Krankenhaus am Rande der Stadt – 20 Jahre später" (2003).
 
Quelle: Wikipedia
 
Weitere Filme*) mit Eliška Balzérova
Jana Stepánková … spielte die Anästhesistin Dr. Dana Králová.
 
Geboren am 6. September 1934 in Žilinie (heute Slowakei).
 
Weitere Filme*) mit Jana Stepánková
Josef Vinklář … spielte 12 Episoden lang den Chirurgen Dr. Cvach.
 
Geboren am 
10. November 1930 in Podulší (heutiges Tschechien).
gestorben am 18. September 2007 in Prag.
 
Mehr Informationen bei Wikipedia
 
Weitere Filme*) mit Josef Vinklář
František Němec … spielte 15 Episoden lang den Gefäßchirurg Dr. Rehor.
 
Geboren am 9. August 1943 in Sezimovo Ustí (heutiges Tschechien).
 
Mehr Informationen bei Wikipedia
 
Weitere Filme*) mit František Němec
Andrea Cunderlíková … spielte die Krankenschwester Ina Galušková.
 
Geboren am 6. Mai 1952 in Prag (heute Hauptstadt von Tschechien).
 
Weitere Filme*) mit Andrea Cunderlíková
*) Link: Internet Movie Database
Um zur Seite der TV-Serien zurückzukehren, bitte dieses Fenster schließen.
Home: www.steffi-line.de